Elektronik-Shop AO erzielt „signifikantes Wachstum in Deutschland“





AO.com

Der britische Elektronik-Versender AO („Appliances Online“) bleibt auf dem europäischen Festland auf seinem Wachstumskurs. Das zeigen die Zahlen für das erste Halbjahr der Finanzperiode 2018/2019 (Ende: 31. März). Demnach konnten die Briten von 01. April bis 30. September 2018 in Deutschland und Holland einen Netto-Umsatz von 78,4 Mio. Euro erzielen, was einem Plus von 35 Prozent entspricht.

 

Wachsen konnten die Briten aus mehreren Gründen. Zum einen profitiert AO nach eigenen Angaben davon, dass zufriedene Kunden erneut bestellen und dazu den Online-Shop weiterempfehlen. Zum anderen zieht das Marktplatz-Geschäft auf der Online-Plattform Amazon.de in Deutschland an, wo die Briten seit Herbst 2017 mit einem Amazon-Shop zusätzlich verkaufen.

 

Auch deshalb kann AO im ersten Halbjahr 2018/2019 nach eigenen Angaben ein „signifikantes Wachstum in Deutschland“ verbuchen – obwohl der Markt für Haushaltsgroßgeräte an sich laut AO „herausfordernd“ gewesen sei.

 

Verbessert hat sich neben dem Umsatz auch das Ergebnis. So steht auf dem europäischen Festland für das erste Halbjahr 2018/2019 ein angepasstes EBITDA von -13,8 Mio. Euro in den Büchern, das so unter dem Vorjahreswert von -15,6 Mio. Euro liegt. Die Verluste haben sich reduziert, weil AO nach eigenen Angaben unter anderem seine Margen erhöhen und die Gemeinkosten reduzieren konnte.

 

Der Online-Pureplayer AO.com wurde 2000 gegründet und war zunächst nur in UK aktiv. Hierzulande ist AO.de im Herbst 2014 gestartet, den holländischen Online-Shop gibt es wiederum seit März 2016.

 

 

Geschrieben von Stephan Randler
Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Online-Portal Neuhandeln.de.

Bildquelle: Adobe Stock

 

Foto: Adobe Stock

Kontakt

Unser Standort

 

LogReal World GmbH

 

Lübecker Straße 32

 

44135 Dortmund

 

E-Mail: info@logrealworld.de

 

 

 

 

 

Tel.:  +49 [0] 231 -914546-1000

 

Fax.: +49 [0] 231 -914546-1090