„Rollende Labore“: UPS setzt in Mannheim auf ein Mini-Depot und E-Lastenräder






UPS

UPS setzt für die letzte Meile in Mannheim künftig auf E-Lastenräder. Diese sind Teil der „rollenden Labore“, mit denen getestet werden soll, welche emissionsarmen Fahrzeugen sich für die Zustellung in den Innenstädten besonders gut eignen.

 

Der Logistik-Dienstleister UPS weitet sein Konzept der emissionsfreien Zustellung in Innenstädten weiter aus. Ab sofort setzt der Konzern auch in Mannheim auf eine Zustellung per E-Lastenrad. Die Mitarbeiter starten täglich von einem Mini-Depot, um den östlichen Teil der Stadt mithilfe der Lastenfahrräder zu beliefern. Damit will man täglich einen dieselbetriebenen Transporter einsparen und so langfristig die Luftqualität in der Innenstadt verbessern.

 

„Das wiederholte Halten und Anfahren im städtischen Verkehr spielt eine große Rolle beim Emissionsausstoß von Fahrzeugen. Durch den Einsatz der Lastenfahrräder sind nun täglich mehr als 80 unserer Stopps in Mannheim emissionsarm“, wird Klaus Stodick, Referent für City Logistik bei UPS Deutschland, in einer Meldung des Unternehmens bei postbranche.de zitiert. „Mit unseren City-Logistik-Lösungen reduzieren wir die Umweltbelastung in den Städten und bieten stattdessen eine gesündere und umweltfreundlichere Alternative. Mannheim ist damit jetzt Teil von mehr als 30 Städten weltweit, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es um nachhaltige Alternativen für die Zustellung auf der ‚letzten Meile‘ geht.“

 

UPS setzt weltweit auf die „rollenden Labore“

 

Bereits seit 2012 setzt UPS in Städten auf der ganzen Welt auf eine emissionsfreie Zustellung und testet mit den „rollenden Laboren“, einer Flotte von 9.300 emissionsarmen Fahrzeugen, welche Ansätze zur umweltfreundlichen Zustellung für verschiedene Routen und Einsatzgebiete am besten geeignet sind. Der Logistiker setzt dabei auf Fahrzeuge betrieben mit Ethanol-Kraftstoffen sowie Elektro-, Hybridelektro-, hydraulischem Hybrid-, Erdgas- oder Flüssigerdgas-Antrieb. Neben deutschen Städten setzt man außerdem noch in Metropolen in Frankreich, Belgien, Großbritannien und den USA auf eine nachhaltige letzte Meile.

 

 

Geschrieben von Corinna Flemming
Dieser Artikel wurde zuerst auf dem Portal Logistik-Watchblog.de veröffentlicht.

Bildquelle: UPS

 

Foto: UPS

Kontakt

Unser Standort

 

LogReal World GmbH

 

Lübecker Straße 32

 

44135 Dortmund

 

E-Mail: info@logrealworld.de

 

 

 

 

 

Tel.:  +49 [0] 231 -914546-1000

 

Fax.: +49 [0] 231 -914546-1090