JLL erwartet Jahresendspurt auf dem Logistikinvestmentmarkt





JLL

Spitzenrendite fällt bis Jahresende auf 3,75 Prozent

 

Mit rund 1,9 Milliarden Euro liegt das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Logistik- und Industrieimmobilienmarkt im dritten Quartal 2019 bemerkenswerte 146 Prozent über dem Zehnjahresschnitt. Zudem überspringt es bereits zum achten Mal in Folge in einem Dreimonatszeitraum die Eine-Milliarde-Euro-Marke. Das vierte Quartal dürfte sogar noch deutlich besser werden: „Es sind noch einige mittlere und größere Einzel- und Portfolio-Deals in der Pipeline, die bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein dürften und damit ordentlich Schwung in die Statistik des Investmentvolumens bringen“, so Helge Scheunemann, Head of Research JLL Germany. Insgesamt rechnet er für das Gesamtjahr 2019 mit einem ähnlichen hohen Transaktionsvolumen wie im Vorjahr. 2018 wurden rund 7,5 Milliarden Euro im deutschen Logistik- und Industrieimmobilienmarkt investiert.

 

Grafik: JLL
Grafik: JLL

 

In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wurden bisher Objekte im Wert von rund 4,7 Milliarden Euro umgesetzt. Das sind 5 Prozent weniger als im Jahr 2018 (4,9 Milliarden Euro). „Dass das Ergebnis nicht ganz an das Vorjahresresultat heranreicht, liegt hauptsächlich daran, dass die großen Transaktionen im Schnitt nicht ganz so groß waren wie noch vor Jahresfrist“, erklärt Scheunemann. 2019 gab es in den ersten drei Quartalen mit zehn Transaktionen im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich sogar eine mehr als im Vorjahreszeitraum. 2018 hatten sie jedoch im Schnitt ein Volumen von 280 Millionen Euro, im Jahr 2019 waren es im Schnitt nur knapp 190 Millionen Euro.

 

Quelle: Jones Lang LaSalle Inc., Bildquelle: Jones Lang LaSalle Inc. und Adobe Stock

 

Foto: Adobe Stock

Kontakt

Unser Standort

 

LogReal World GmbH

 

Lübecker Straße 32

 

44135 Dortmund

 

E-Mail: info@logrealworld.de

 

 

 

 

 

Tel.:  +49 [0] 231 -914546-1000

 

Fax.: +49 [0] 231 -914546-1090