Douglas plant Filialschließungen und mehr Fokus auf das Online-Geschäft






Douglas

Bei Douglas stehen Veränderungen an. Nachdem die Vorstandschefin Tina Müller jetzt einige Monate krankheitsbedingt ausfallen musste, hat sie sich für ihre Rückkehr am 1. Juli gleich mehrere große Baustellen vorgenommen. So wird es wohl einige Geschäftsschließungen geben. Gemeinsam mit dem neuen Chief Restructuring Officer Michael Keppel werde man ein Konzept entwickeln, um das Filialnetz von Douglas „vor dem Hintergrund eines veränderten Marktumfelds durch die Coronavirus-Pandemie zukunftsfähig aufzustellen“, wie es beim Handelsblatt heißt.

 

Umsatzmilliarde im Blick

 

Konkrete Details, wie sehr die Parfümeriekette den Rotstift ansetzen wird, gibt es nicht. Allerdings betont Aufsichtsratschef Henning Kreke: „Die Coronavirus-Pandemie hat das Konsumverhalten grundlegend verändert. Ein Teil dieser Veränderung wird dauerhaft sein, was zu nachhaltigen Frequenz- und Umsatzverlusten im stationären Handel führt.“ Aus diesem Grund setzt Douglas nun den Fokus verstärkt auf den Online-Handel, hier will Tina Müller weiter das Wachstum vorantreiben, um den Umsatz in diesem Segment schon bald auf eine Milliarde Euro zu erhöhen. Im März lag der Zwölf-Monats-Umsatz noch bei 673 Millionen Euro, so Spiegel Online.

 

Zukunftskonzept soll im Sommer vorgestellt werden

 

Douglas hatte in den vergangenen Monaten hart zu kämpfen, der Umsatz ging im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 656 Millionen Euro zurück, die Parfümeriekette musste einen Verlust von 51 Millionen Euro hinnehmen. Mit dem Umbau des riesigen Ladennetzes und dem Ausbau des Digitalgeschäfts will man nun wieder für bessere Ergebnisse sorgen. „Unser Filialnetz muss sich wandeln, um in der neuen Realität zukunftsfähig zu sein“, betont die Vorstandschefin.

 

Insgesamt hat Douglas rund 2400 Filialen in Europa, Tina Müller hatte bereits zu ihrem Amtsantritt als bei Douglas angekündigt, 70 Standorte zu schließen und alles auf die Digitalisierung und den Ausbau des Online-Geschäfts zu setzen. „Nichtsdestotrotz wird die Filiale auch zukünftig eine wesentliche Säule unserer Omnichannel-Strategie sein“, betont die 51-Jährige. Im Spätsommer will der Konzern das Zukunftskonzept für die europäischen Filialen vorstellen.

 

 

Geschrieben von Corinna Flemming
Dieser Artikel wurde zuerst auf dem Portal Onlinehändler-news.de veröffentlicht.

Bildquelle: Adobe Stock

 

Bild: Adobe Stock

Kontakt

Unser Standort

 

LogReal World GmbH

 

Lübecker Straße 32

 

44135 Dortmund

 

E-Mail: info@logrealworld.de

 

 

 

 

 

Tel.:  +49 [0] 231 -914546-1000

 

Fax.: +49 [0] 231 -914546-1090