Lego profitiert von neuer E-Commerce-Plattform und agiler Lieferkette






LEGO System A/S

"Im ersten Halbjahr haben wir die Vorteile unserer Investitionen in langfristige Wachstumsinitiativen wie E-Commerce und Produktinnovation gesehen", so Lego-Chef Niels Christiansen. Der Konzern hat in der Corona-Krise trotz zeitweiser Ladenschließungen zugelegt.

 

Der dänische Spielwarenhersteller Lego hat in der Corona-Krise trotz zeitweiser Ladenschließungen zugelegt. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz im vergangenen Halbjahr gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 um sieben Prozent auf 15,7 Milliarden dänische Kronen (2,1 Milliarden Euro).

 

Der operative Gewinn kletterte um 11 Prozent auf 3,9 Milliarden dänische Kronen. Der Nettogewinn hingegen sank um ein Prozent auf 2,6 Milliarden Kronen (349 Millionen Euro). Grund dafür seien auch Wechselkurseffekte.

 

E-Commerce und Produktinnovation

 

"Im ersten Halbjahr haben wir die Vorteile unserer Investitionen in langfristige Wachstumsinitiativen wie E-Commerce und Produktinnovation gesehen", sagte Lego-Chef Niels Christiansen.

 

Die aktualisierte E-Commerce-Plattform und eine agile globale Lieferkette hätten es Lego ermöglicht, auf die Online-Nachfrage zu reagieren. Die Anzahl der Besucher auf der Verkaufswebseite im Internet habe sich im ersten Halbjahr auf über 100 Millionen verdoppelt. Außerdem habe Lego intensiv mit dem Einzelhandel zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Kunden weiterhin online beliefert werden konnten.

 

Laut Christiansen hätten sich viele der großen Trends, die die Branche prägen, wie Digitalisierung und E-Commerce, infolge der Pandemie beschleunigt. "Wir verzeichneten ein starkes Wachstum im digitalen und traditionellen Spielbereich und sehen einen schnellen Übergang zum E-Commerce. Ein wirklich globales Betriebsmodell ist elementar wichtig", so Christiansen.

 

Omnichannel-Modell

 

Obwohl sich der Einzelhandel in den vergangenen sechs Monaten gewandelt habe, setzt Lego weiterhin auf ein Omnichannel-Modell. "Wir werden weiterhin in die Modernisierung unserer E-Commerce-Kapazitäten investieren, um sowohl unsere Einzelhandelspartner als auch unsere eigene Plattform zu stärken. Gleichzeitig aber bauen wir weiter auf physische Markenerlebnisse für Käufer und Fans".

 

 

Geschrieben von Susanne Gillner
Dieser Artikel wurde zuerst auf dem Portal internetworld.de veröffentlicht.

Bildquelle: LEGO System A/S

 

Bild: LEGO System A/S

Lego 2020

Kontakt

Unser Standort

 

LogReal World GmbH

 

Lübecker Straße 32

 

44135 Dortmund

 

E-Mail: info@logrealworld.de

 

 

 

 

 

Tel.:  +49 [0] 231 -914546-1000

 

Fax.: +49 [0] 231 -914546-1090